Chor-Wochenende Altenberg 2014 – Musicalprojekt nach dem Motto

“Mama Mia, da ist ein Licht am Ende des Tunnels während einer Seasons of love oder einem gefährlichen Spiel, sogar einer Konfrontation nur an einem Tag im Schattenland wo im Circle of Life dein Herz nur mir gehört aber auf jeden Fall nicht without you!“

SalamanderAuch in diesem Jahr waren wir wieder in Altenberg. Das Wochenende begann nach der individuellen Anreise mit einem gemeinsamen Abendbrot. Dann traf man sich im Gemeinschaftsraum zum ersten „bunten Abend“. In diesem Jahr wurden Gesellschaftsspiele gespielt – „Ich denke der Chorleiter ist ein Werwolf“. Wir haben dabei viel Spaß gehabt!!!

Am Samstag ging es dann richtig los. Nach einem reichhaltigen Frühstück wurde geprobt und geprobt und geprobt, aber mit viel Spaß, guter Laune und einer besonderen Euphorie, die jedes Jahr wohl vor allem wg. unserer tollen Truppe aufkommt!!!

Mittagessen und weitere Proben, gefolgt von Kaffee & Kuchen und Ankunft unserer Musikerkollegen. Dann große Probe mit dem gesamten Ensemble und anschließend – richtig – Abendessen. Die Vollverpflegung in Altenberg führt zur anhaltenden Übersättigung, aber schafft zudem auch die Grundlage für den zweiten „bunten Abend“ – das alljährliche Schrottwichteln.

In großer Runde bekommen alle ein Schrottwichtelgeschenk – in diesem Jahr waren besonders beliebt: ein Globus (m. funktionierender Beleuchtung),Pflaumenlikör ein Buch über das Binden von Schals und Tücher oder aber ein Lehrbuch der chinesischen Sprache ;0) Jeder wurde mit einem Geschenk beglückt, ob man wollte oder nicht. Unser Chorleiter stiftete seinen Pflaumenlikör direkt der ganzen Mannschaft und auch sonst war es ein feucht-fröhlicher und sehr lustiger Abend.

Ein paar von Uns machten sich dann noch zur alljährlichen Nachtwanderung auf (inklusive dem Singen vor dem Altenberger Dom), um den Abend ausklingen zu lassen. Besondere Aufmerksamkeit erhielten hierbei der gigantische Regenwurm, die Feuersalamander am Wegesrand und der Goldesel vorm Eingang des Märchenwaldes Altenberg….

Domsingen

Bieresel“Wer feiern kann, kann auch singen“ – nicht nur während des bunten Abends bis spät in die Nacht hinein, sondern auch am Sonntag standen wieder die Vorbereitungen unserer Konzerte an oberster Stelle. Nach dem Frühstück und auch nach dem Mittagessen fanden weitere Proben statt mit anschließender Verabschiedung. Am Nachmittag Abreise der (müden, aber auch) gut gelaunten Mitglieder unseres Singekreis Niehl.

 

Alles in Allem war es mal wieder ein absolut erfüllendes Wochenende.

 

Besonderen Dank an dieser Stelle an unseren Chorleiter Peter Müller-Adlung und an Alle die dabei waren.

by Evelin Volland